Mit der zunehmenden Komplexität von Systemen und der Einführung bzw. Ausweitung von Standards, Regularien und Zertifizierungsvorschriften ist ein zunehmender Bedarf an Sicherheits- und Zuverlässigkeitsanalysen - RAMS (Reliability, Availability, Maintainability, Safety) in High-Tech-Schlüsselbranchen zu erkennen. Im Vordergrund stehen hierbei die Umsetzung von Sicherheitskriterien bei der Entwicklung von Technologien und Produkten zur Gewährleistung eines tolerierbaren Risikos der Gefährdung von Personen und Umwelt in Verbindung mit einer Minimierung des kommerziellen Risikos.

Aufbauend auf einem langjährigen Erfahrungspotential bei der Entwicklung von Systemen und einem Netzwerk an Spezialisten unterstützt BERNS Engineers seine Kunden bei der Durchführung von RAMS-Analysen komplexer Systeme. Hierfür verwenden wir die auf den Bedarf des Kunden ausgerichteten Analysemethoden und Tools unter Berücksichtigung der jeweiligen Sicherheitsstandards und Zertifizierungsvorschriften. Wichtig ist uns dabei eine ganzheitliche, systemorientierte Perspektive.

RAMS Methoden

Konzept FHA, funktionale FMEA, HAZOP, HRA, FSC, TSC
Entwicklung FMEA, FMECA, FMES, ETA, FTA

RAMS Regularien, Standards und Vorschriften

Schienenfahrzeuge EN 50126, EN 50128, EN 50129, EBA SIRF 200, EN 15380, TESIP, IEC 60812, IEC 61025

RAMS Software-Tools

Windchill QS (Relex), Isograph, Reliasoft, Matlab Simulink

Galileo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen